Die Wichtigkeit der Muttersprache

Eltern, welche eine andere Sprache als ihr soziales Umfeld sprechen, fragen uns immer wieder, welche Sprache sie mit ihrem Kind sprechen sollen? Oft fürchten Eltern, dass ihre kulturellen Bindungen aufgegeben werden müssen. Auf gar keinen Fall: Die Muttersprache ist ein Teil der Persönlichkeit und der Kultur einer Familie. Und die Familie gibt den Kindern die Wurzeln, sich in Kindergarten und Schule erfolgreich zu entwickeln und sich somit in unserer Gesellschaft zurecht zu finden. Wir motivieren die Eltern, ihre Sprache zu leben:

  • Eltern sollen mit ihrem Kind konsequent in ihrer Muttersprache sprechen.
  • Die Mutter spricht in ihrer Muttersprache mit dem Kind.
  • Der Vater spricht in seiner Muttersprache mit dem Kind.
  • Vielleicht gibt es eine Familiensprache.
  • Die regelmässige Kommunikation zwischen Eltern und Kind ist enorm wichtig.
  • Ein Kleinkind kann nur die neuen deutschen Wörter lernen, welche es in seiner Muttersprache kennt.

Andererseits sollen die Eltern die deutsche Sprache fördern, indem sie Kontakte ihrer Kinder zu deutschsprachigen Kindern unterstützen; zum Beispiel auf dem Spielplatz, im Turnverein, in der Musikschule oder durch den regelmässigen Besuch einer Spielgruppe oder Kita.

Aktuelle Untersuchungen zeigen, dass sich Mehrsprachigkeit auf verschiedene Bereiche der kindlichen Entwicklung positiv auswirken kann und die Kinder ein hohes Sprachbewusstsein sowie eine besondere interkulturelle Kommunikationskompetenz erwerben.

Eltern motivieren ihr Kind in ihrer mehrsprachigen Entwicklung, wenn sie die Sprachen als etwas Lebendiges, Natürliches und Positives vorleben. Damit legen sie die Basis für die Sprachkompetenz ihres Kindes!

Startseite
2018-02-26T14:55:33+00:00

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar