Über Sibylle Wietlisbach

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat Sibylle Wietlisbach, 6 Blog Beiträge geschrieben.

Arbeitstagung: Für eine Politik der frühen Kindheit in der Schweiz

2018-05-27T17:00:13+00:00

Mai 2018 im Kursaal Bern Die Schweizerische Unesco-Kommission unterstützt seit vielen Jahren die globalen Bildungsziele der UNO, wie sie heute in der sogenannten Agenda 2030 zum Ausdruck kommen. Die Bildungziele: "Allen Mädchen und Jungen den Zugang zu hochwertiger frühkindlicher Bildung, Betreuung und Erziehung sichern, die ihnen einen erfoglreichen Übergang in die Schule ermöglichen." Wieso braucht es eine Politik der frühen Kindheit? Der Trend zu kleineren Familien, die zunehmende Erwerbstätigkeit beider Elternteile und die Tatsache, dass Entwicklungsunterschiede zwischen Kindern aus priviligierten und weniger priviligierten Verhältnissen bereits beim Kindergarteneintritt sehr gross sind: Das sind die Gründe, wieso frühkindliche Bildung, Betreuung und Erziehung [...]

Arbeitstagung: Für eine Politik der frühen Kindheit in der Schweiz 2018-05-27T17:00:13+00:00

Goldfische haben bereits eine längere Aufmerksamkeitsspanne als Menschen

2018-05-11T11:16:59+00:00

Soziale Netzwerke zerstören unser gesellschaftliches Leben, sagt der amerikanische Philosoph Michael Sandel im Interview „Wir sind zu Tode  abgelenkt“ in der NZZ vom 24. April 2018. Er denkt mit dieser Aussage auch an den Bildungssektor und schreibt,  dass die Nutzung der sozialen Netzwerke, wie wir sie heute beobachten, bei den Menschen eine kollektive Aufmerksamkeitsstörung zur Folge hat. Die positive Entwicklung der Kinder erfordert die Präsenz von uns Erwachsenen – sei es Eltern oder Lehrpersonen - mit einem Mass an Aufmerksamkeit durch Zuhören, durch Diskutieren und mit gemeinsamen Tätigkeiten. Kinder sollen einerseits ihre Konzentrationsfähigkeit trainieren und aufbauen für das erfolgreiche Lernen [...]

Goldfische haben bereits eine längere Aufmerksamkeitsspanne als Menschen 2018-05-11T11:16:59+00:00

Über Musse und Bildung

2018-05-11T11:12:39+00:00

Als ein gehetztes Tier bezeichnet K.P. Liessmann in seinem Buch „Bildung als Provokation“ den modernen Menschen. Dieser hat keine freie Zeit zum  Innehalten, darf keinen Stillstand dulden, muss ständig präsent sein und ist hilflos dem Beschleunigungstaumel einer unkontrollierbaren Entwicklung ausgesetzt. Für die Entwicklung von Kindern ist unser hektischer Alltag kein Gewinn. In den ersten Lebensjahren eines Kindes werden die Weichen für die Zukunft gestellt. Jede einzelne Tätigkeit und Erfahrung wird im Gehirn abgespeichert. Erstes Wissen wird so Schritt für Schritt aufgebaut. Ein jedes Kind benötigt Musse: Zeit, um sich konzentriert den Dingen zu widmen, die im Moment von Interesse sind [...]

Über Musse und Bildung 2018-05-11T11:12:39+00:00

Early childhood education research

2018-04-22T14:21:52+00:00

April 11th – 13th 2018 An der ersten internationalen Konferenz an der pädagogischen Hochschule in Weingarten zum Thema „Bildung in der frühen Kindheit“ referierten namhafte Dozentinnen und Dozenten aus Deutschland, Finnland, Griechenland, Österreich, Schweden und der Schweiz. Präsentiert wurden Forschungsergebnisse über Qualitätskriterien in Kitas und Vorschulprogrammen in den EU-Ländern. Unterschiedliche Untersuchungen zeigten klar auf, wie entscheidend eine hohe Qualität der Lehrperson-Kind-Interaktion und die Erfahrung der Lehrperson im Unterricht die akademischen und sozialen Fähigkeiten, die Selbstkompetenz und die Lernmotivation der Kinder beeinflussen. Prof. Dr. Sonja Perren wertete die Qualität der Betreuungspersonen in Schweizer Kitas aus. Im Bereich des sozialen und emotionalen [...]

Early childhood education research 2018-04-22T14:21:52+00:00

Gelingendes Aufwachsen – frei oder begrenzt?

2018-02-26T14:54:48+00:00

Fachtagung Kinderwelten FHS St. Gallen am 15. Februar 2018 133 Teilnehmerinnen und Teilnehmer erörterten die Frage, welche Grenzen oder Freiheiten ein Kind für ein gesundes Aufwachsen benötigt. Aus den Referaten und den Diskussionen in den Workshops wurde rasch klar, dass auch Fachpersonen unterschiedliche Ideologien zu Grenzen und Freiheiten vertreten. Welche Haltung soll eine Familie einnehmen? Viele Eltern sind verunsichert, ob oder welche Grenzen sie ihrem Kind setzen wollen. In unserer heutigen Zeit hat jede Familie ihr eigenes Erziehungskonzept. Eine riesige Chance, dass jedes Elternpaar verschiedene Möglichkeiten hinterfragen und dann eine klare Haltung mit Werten für sein Kind definieren kann. Es [...]

Gelingendes Aufwachsen – frei oder begrenzt? 2018-02-26T14:54:48+00:00

Die Wichtigkeit der Muttersprache

2018-02-26T14:55:33+00:00

Eltern, welche eine andere Sprache als ihr soziales Umfeld sprechen, fragen uns immer wieder, welche Sprache sie mit ihrem Kind sprechen sollen? Oft fürchten Eltern, dass ihre kulturellen Bindungen aufgegeben werden müssen. Auf gar keinen Fall: Die Muttersprache ist ein Teil der Persönlichkeit und der Kultur einer Familie. Und die Familie gibt den Kindern die Wurzeln, sich in Kindergarten und Schule erfolgreich zu entwickeln und sich somit in unserer Gesellschaft zurecht zu finden. Wir motivieren die Eltern, ihre Sprache zu leben: Eltern sollen mit ihrem Kind konsequent in ihrer Muttersprache sprechen. Die Mutter spricht in ihrer Muttersprache mit dem Kind. [...]

Die Wichtigkeit der Muttersprache 2018-02-26T14:55:33+00:00